Hospiz- und Palliativeinrichtungen in Österreich

Pressehintergrundgespräch und Presseaussendung zum VSD Vorsorgedialog®

veröffentlicht am

Anlässlich der  Fachtagung zum VSD Vorsorgedialog® (VSD) am  26. November 2019 luden der Dachverband Hospiz Österreich, die Österreichische Ärztekammer und die Bundesarbeitsgemeinschaft Langzeit-Pflege-Management unter dem Titel „Geriatrie-Patientinnen und –Patienten eine Stimme geben“ am 27 . November 2019 zu einem Pressehintergrundgespräch ein. Alle Fachmedien der Medizin und Pflege konnten erreicht werden.

Die Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner waren:

  • Waltraud Klasnic, Präsidentin Dachverband Hospiz Österreich, Leitung Beirat für Hospizkultur und Palliative Care in der Grundversorgung
  • OA Dr. Michael Lang, Präsident der Ärztekammer Burgenland, Leiter des ÖÄK-Referats Geriatrie, ÖÄK-Vertreter im Beirat für Hospizkultur und Palliative Care in der Grundversorgung
  • Hilde Menner, PhD, Bundesarbeitsgemeinschaft Langzeit-Pflege-Management, Direktorin PWH Rudolfsheim-Fünfhaus, Vertreterin der BAG Langzeit-Pflege-Management im Beirat für Hospizkultur und Palliative Care in der Grundversorgung
  • Klaus Peter Schuh, Allgemeinmediziner im Burgenland, Pionier in der Durchführung von Vorsorgedialogen
  • Regina Lindenhofer, DGKP, Qualitätsbeauftragte im Haus St. Barbara, in dem der VSD seit zwei Jahren gelebte Praxis ist

Am 28. November 2019 veröffentlichte Hospiz Österreich eine mit der ÖÄK und BAG Langzeit-Pflege-Management abgestimmte Presseaussendung.

Ziel des Pressehintergrundgesprächs und der Presseaussendung war, den VSD als niederschwelliges Instrument der vorausschauenden Planung vorzustellen und auf das drängendste Problem hinzuweisen, nämlich die fehlende Finanzierung.