Blog
zu Themen Hospiz und Palliative Care.

Blog abonnieren

Lebendig und unmittelbar aus der Praxis und Theorie von Hospiz und Palliative Care in Österreich und international erfahren: Registrieren Sie sich für unseren Blog und lesen Sie als erste/r den neuen Inhalt.

Was ist dir heilig?

22. Juli 2022

Spirituelle Ressourcen am Lebensende Der brasilianische Theologe Leonardo Boff erhält während seines Studiums in München einen Brief aus seiner Heimat: Sein Vater sei plötzlich gestorben. Er entdeckt im Briefumschlag einen kleinen Zigarettenstummel – den Rest der letzten Zigarette, die der …

Wie alles ineinander greift…

7. Juli 2022
Ein Gespräch (auch) über den Schlaf Erinnern Sie sich an den Blogbeitrag zum Thema Diätologie mit Katharina Kühtreiber, in dem es darum ging, wie wichtig es ist, von Kindheit an bewusst zu essen? An diesen Aspekt, an den bewussten Umgang …

Für die eigene Seele Sorge tragen

23. Juni 2022

„Heute war ich schon am Berg“, sagt Elmar Simma. Er ist Autor, ehemaliger Lehrer, aktiver Seelsorger und Priester in Vorarlberg. Ich treffe Elmar Simma am Pfingstmontag zum Telefongespräch. Im Moment hat er sehr viel zu tun. Allein in der vergangenen …

Doing is a very good medicine

9. Juni 2022

Die Rolle der Ergotherapie in der Hospiz- und Palliativversorgung Was machen Ergotherapeut*innen? Das Wort Ergotherapie leitet sich aus dem Griechischen „ergein“ (handeln, tätig sein) ab und geht davon aus, dass sinnvolles Handeln nicht nur ein menschliches Grundbedürfnis ist, sondern auch …

Der Suchprozess ist das Wertvolle

30. Mai 2022

Was bei Eva Würnitzer zuallererst ins Auge sticht, für alle sichtbar ist, sind ihre feuerroten Haare, die in einer sehr coolen Frisur ihr Gesicht umrahmen. Nicht gleich ersichtlich ist ihre jahrzehntelange Erfahrung als Supervisorin, Psychotherapeutin und Sozialpädagogin. Ich treffe sie …

Es ist eine Gratwanderung

13. Mai 2022

Maria Eibel arbeitet seit mittlerweile 9 Jahren für den Dachverband Hospiz Österreich als Projektkoordinatorin im Bereich der Grundversorgung und setzt unter anderem Projekte wie HPCPH (Hospizkultur und Palliative Care in Alten- und Pflegheimen), HIZ (Hauskrankenpflege im Zentrum) oder HPC Mobil …

Genussvoll essen ohne schlechtem Gewissen

28. April 2022

Ich lese von Katharina Kühtreiber zum ersten Mal in einem Monatsmagazin. Aufhorchen lässt mich ihre These, dass unsere Ernährungsgewohnheiten von Kindheit an durch Vorbilder oder durch fragwürdige Glaubenssätze (z.B. „nach 18 Uhr essen macht dick!“) geprägt werden. Im Rahmen des …

Ich für mich, ich für uns, wir für uns

7. April 2022

Gut für sich und andere sorgen – aus Sicht der Führungskraft Ich habe mein Team 2018 übernommen – voller Elan und bereit, alles immer perfekt zu machen. Immer 100% zu geben. Immer achtsam, immer zugewandt, immer klar und eindeutig, immer …

Wenn sich das Leben ver-rückt: Erfahrungen einer Palliativpsychologin

24. März 2022

Viktoria Wentseis, 41, ist als Klinische Psychologin, Notfallpsychologin und Psychoonkologin im Universitätsklinikum Tulln und in eigener Praxis tätig. Sie ist designierte Leiterin der neuen Arbeitsgruppe Palliativpsychologie/-psychotherapie der OPG. Die Begleitung von Menschen, die an lebenslimitierenden Erkrankungen leiden, ist ihr eine …

Begleitung bis zuletzt. Weißt Du… wenn wir das geschafft haben, dann können wir stolz sein

10. März 2022

„Wenn ich weiß, dass wir unsere Mitarbeiter*innen so begleiten, wie wir unsere Klient*innen in ihrer letzten Lebensphase begleiten [wollen], dann weiß ich, dass es gut wird.“ Diesen ausdrucksstarken Satz sagt Susanne Csengel am Ende unseres Gesprächs zu mir. Susanne Csengel …

Leid ist ansteckend

24. Februar 2022

Kernaufgabe von Hospiz-und Palliativbetreuungen und gleichzeitig eine der größten persönlichen Herausforderungen für die Mitarbeiter*innen liegt in der Begleitung von Menschen mit schwerem seelischem Leiden. Dieses ist strikt von einer Depression zu unterscheiden und medikamentösen Therapien nicht zugänglich. Daher sind diese …

Abseits jeder Absicht

10. Februar 2022

Ich treffe Claudia Fupun zum Gespräch über ihre Arbeit oder, wie sie diese bezeichnet, „meine Berufung“, – wieder ist es ein Gespräch am Telefon. „In Zeiten wie diesen“ aber mittlerweile ein Stück weit normal und auch nicht ganz so unangenehm, …

1 2 3 7