Blog
zu Themen Hospiz und Palliative Care.

Blog abonnieren

Lebendig und unmittelbar aus der Praxis und Theorie von Hospiz und Palliative Care in Österreich und international erfahren: Registrieren Sie sich für unseren Blog und lesen Sie als erste/r den neuen Inhalt.

Der eigene Körper als Ressource in der Arbeit mit schwerkranken Menschen

24. November 2022

Viele Menschen, die in den sogenannten „helfenden Berufen“ arbeiten, werden bestätigen, wie schön und sinnvoll ihre Tätigkeit sein kann. Das Leiden von Menschen zu lindern und zu versuchen, einen fürsorgenden Rahmen zu geben und Gutes tun. Und doch sind die …

Wodurch lässt sich Leid besser aushalten und ertragen?

10. November 2022

Kann der Mensch am „Leid Erdulden“ wachsen? Hat der leidende Mensch die Möglichkeit oder gar die Pflicht, für andere Vorbild zu sein? Die Wiener Logotherapeutin und Existenzanalytikerin Silvia Längle schreibt dazu „Zu allererst muß ich erleben können und spüren können: …

Elementare Gesten Sorgender Gemeinschaften

28. Oktober 2022

Von der Alltagssolidarität bis zum politischen Rahmen Patrick Schuchter und Klaus Wegleitner Die Care-Geste im Alltag In ihrem Roman Die langen Abende erzählt Elizabeth Strout die Episode von Olive und Cindy. Olive, eine als etwas forsche Person beschriebene, pensionierte Lehrerin, …

Palliative Sozialarbeit? Wieso? Weshalb? Warum?

13. Oktober 2022

Während im anglo-amerikanischen Raum die Rolle der Sozialarbeit tief in der palliativen Versorgung verwurzelt scheint – Dame Cicely Saunders selbst war nicht nur gelernte Krankenschwester und Ärztin, sondern auch Sozialarbeiterin – waren palliative Sozialarbeiter:innen in Österreich lange Zeit eine fast …

Ein, zwei, viele Ichs? Ich in und nach dem Dienst

29. September 2022

Marianne Buchegger im Gespräch mit Yvonne Schröckenfuchs Wer bin ich und wenn ja, wie viele? Diese Frage stellt sich nicht nur Richard David Precht in seinem gleichnamigen Buch, sondern auch ich stelle sie – in leicht abgewandelter Form – Yvonne …

Physiotherapie bewegt, auch wenn die Tage kürzer werden…

15. September 2022

Wir schreiben den 18.Mai, 2020. Covid bestimmt unseren Alltag und große Unsicherheiten haben sich breitgemacht. Der Wunsch nach Normalität wird immer größer. Besonders bei Personen, die gerade zuhause Familienangehörige mit schwersten Erkrankungen betreuen. Frau M. ist eine davon. Sie pflegt …

Nah am Unglück: Wie können wir trotz Empathie gesund bleiben?

1. September 2022

Liebe*r Leser*in! Stellen Sie sich vor, Sie sind nicht in Ihrer Funktion, in der Sie üblicherweise schwer kranke und sterbende Menschen begleiten. Sondern…. Sie sind eine Gazelle in der afrikanischen Serengeti (der Autor dieses Blogbeitrags entschuldigt sich vorab aufrichtig für …

Was ist dir heilig?

22. Juli 2022

Spirituelle Ressourcen am Lebensende Der brasilianische Theologe Leonardo Boff erhält während seines Studiums in München einen Brief aus seiner Heimat: Sein Vater sei plötzlich gestorben. Er entdeckt im Briefumschlag einen kleinen Zigarettenstummel – den Rest der letzten Zigarette, die der …

Wie alles ineinander greift…

7. Juli 2022
Ein Gespräch (auch) über den Schlaf Erinnern Sie sich an den Blogbeitrag zum Thema Diätologie mit Katharina Kühtreiber, in dem es darum ging, wie wichtig es ist, von Kindheit an bewusst zu essen? An diesen Aspekt, an den bewussten Umgang …

Für die eigene Seele Sorge tragen

23. Juni 2022

„Heute war ich schon am Berg“, sagt Elmar Simma. Er ist Autor, ehemaliger Lehrer, aktiver Seelsorger und Priester in Vorarlberg. Ich treffe Elmar Simma am Pfingstmontag zum Telefongespräch. Im Moment hat er sehr viel zu tun. Allein in der vergangenen …

Doing is a very good medicine

9. Juni 2022

Die Rolle der Ergotherapie in der Hospiz- und Palliativversorgung Was machen Ergotherapeut*innen? Das Wort Ergotherapie leitet sich aus dem Griechischen „ergein“ (handeln, tätig sein) ab und geht davon aus, dass sinnvolles Handeln nicht nur ein menschliches Grundbedürfnis ist, sondern auch …

Der Suchprozess ist das Wertvolle

30. Mai 2022

Was bei Eva Würnitzer zuallererst ins Auge sticht, für alle sichtbar ist, sind ihre feuerroten Haare, die in einer sehr coolen Frisur ihr Gesicht umrahmen. Nicht gleich ersichtlich ist ihre jahrzehntelange Erfahrung als Supervisorin, Psychotherapeutin und Sozialpädagogin. Ich treffe sie …

1 2 3 8