Hospiz- und Palliativeinrichtungen in Österreich

2. Pädiatrischer Palliativkongress in Rom

veröffentlicht am

Vom 19. bis 21. November 2014 fand in Rom der 2nd Congress on Paediatric Palliative Care statt . Der Kongress, veranstaltet von der italienischen Maruzza Foundation, stand unter dem Motto „A Global Gathering“.

Der Dachverband Hospiz Österreich war mit Mag.a Leena Pelttari MSc, Geschäftsführerin, Mag.a Claudia Nemeth, Projektleiterin, und Dr.in Martina Kronberger-Vollnhofer, Kinderhospizbeauftragte, am Kongress vertreten.
Beeindruckend war der Besuch des Kongresses: 438 TeilnehmerInnen aus 55 Nationen und von 4 Kontinenten bewiesen, wie bedeutend Hospiz und Palliative Care für lebensverkürzt erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene geworden ist. Der Kongress bot ein umfangreiches Programm: Nach Pre-Congress Kursen zu Schmerzmanagement, Kommunikation mit Kind und Familie sowie Teamwork in pädiatrischer Palliative Care wurde an den beiden Haupt-Tagen ein weiter Bogen von den Themen Epidemiologie/Forschung, End-of-Life Themen, regionale Versorgungsmodelle/Erfahrungen über Bildung/Ausbildung bis hin zum Themenbereich Eltern und Geschwister gespannt.

Highlights des Kongresses waren:

  • Verleihung des „No pain for children – young researcher´s award“
  • Bekanntgabe der Kooperation(„Awareness Alliance“) zwischen icpcn und Maruzza Foundation
  • Vorstellung der „Charta of the Rights of the dying Child – the Trieste Charter“
  • Vorstellung des Filmprojekts „Little Stars“ mit Geschichten von lebensverkürzt erkrankten Kindern und ihrer Familien aus aller Welt (www.littlestars.tv)


Hospiz Österreich stellte ein in Kooperation mit GÖG/ÖBIG gestaltetes wissenschaftliches Poster aus:
„Concept for Hospice and Palliative Care Services for Children and young People – advancing the implementation in Austria“

Informationen zum Kongress gibt es unter: http://www.maruzza.org/congress-2014/, wo auch der Abstract-Band zum Download bereit steht. Ein Bericht über den Kongress wurde auf der Internetplattform ehospice veröffentlicht:
http://www.ehospice.com/internationalchildrens/ArticleView/tabid/10670/ArticleId/13121/language/en-GB/View.aspx