Hospiz- und Palliativeinrichtungen in Österreich

Vernetzungstreffen der Mobilen Palliativteams

veröffentlicht am

Am 24.10.2014 trafen sich VertreterInnen aller Bundesländer und aller Professionen zum ersten österreichischen Vernetzungstreffen der Mobilen Palliativteams in St. Virgil/Salzburg. Veranstaltet und organisiert wurde es vom Dachverband Hospiz Österreich, insbesondere von Dr. Johann Baumgartner und Dr. Karl W. Bitschnau.

Dr. Baumgartner referierte über die Strukturqualitätskriterien der Mobilen Palliativteams sowie über statistische Daten (die auch teilweise der Homepage des Dachverbandes Hospiz Österreich zu entnehmen sind).

Deutliche Unterschiede in der Datenerhebung und in den Arbeitsweisen der Mobilen Teams wurden sichtbar . Diese betreffen beispielsweise die zeitliche Erreichbarkeit, Einzugsgebiete, vertretene Berufsgruppen in den Teams.

In Gruppenarbeiten war es möglich, in kleineren Gesprächsrunden Erfahrungen auszutauschen. Behandelt wurden die Themen „Auftrag und Selbstverständnis“, „Was gelingt uns gut – was fordert uns heraus?“ und mit einem Blick in die Zukunft „Wo geht die Reise hin – was brauchen wir dafür?“.
Einige Punkte, die alle Teams beschäftigten, waren zum Beispiel die Finanzierung, die Erreichbarkeit, die effektive Vernetzung mit anderen Einrichtungen.

Das große Engagement der TeilnehmerInnen verdeutlichte auch die Wichtigkeit, den Dienst eines Mobilen Palliativteams zugänglich zu machen, für diejenigen, die es brauchen.

Danke für ein gelungenes Vernetzungstreffen!
Sibylle Hauser