>>>>>Ehrenamtliche Hospizbegleitung in Österreich und Europa

<<<<<

Entwicklung

Wie in fast allen Ländern Europas begann Hospiz und Palliative Care auch in Österreich mit Menschen, die sich ehrenamtlich und mit viel Engagement des Themas annahmen. In den 1980iger Jahren entwickelten sich erste Initiativen, Anstoß kam vor allem von Fortbildungen, die rund um den Hospizgedanken entwickelt wurden. Eine der Pionierinnen in diesem Gebiet war Sr. Hildegard Teuschl CS, die 1993 den Dachverband Hospiz Österreich gründete und dessen erste Vorsitzende sie war. Bereits Ende der 1970igerjahre hielt sie einen Kurs zur Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung ab. Menschen, die an den ersten Kursen zur Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung und später auch an der heute „Interprofessioneller Palliativbasislehrgang“ genannten Fortbildung teilgenommen hatten, trugen das Feuer weiter. Mit zunehmender Verbreitung der Hospizidee entwickelten sich Differenzierungen, Strukturen und damit auch Konzepte, Standards und Curricula.

Ehrenamtliche Hospizteams sind heute integraler Bestandteil der umfassenden Hospiz- und Palliativversorgung, wie sie das Konzept der modular abgestuften Hospiz- und Palliativbetreuung (GÖG/ÖBIG 2006, aktualisiert 2014) vorsieht.

Die Umsetzung in der Praxis ist unterschiedlich, v.a. was Trägerschaft und damit auch Finanzierung von Hospizteams betrifft. Was überall gleich ist: alle ehrenamtlichen HospizbegleiterInnen in Österreich sind nach den Richtlinien des Dachverbandes Hospiz Österreich ausgebildet und Mitglied in einem Hospizteam, das von einer kompetenten KoordinatorIn geleitet wird.

2016 konstituierte sich das Hospiz- und Palliativforum, das im Auftrag der Bundesregierung und als Antwort auf eine der dringlichsten Empfehlungen der parlamentarischen Enquete-Kommission „Würde am Ende des Lebens“ (Nov 2014-März 2015) Wege für den weiteren Ausbau der Hospiz- und Palliativversorgung und deren gesicherten Finanzierung finden soll. Die hohe Wertschätzung der ehrenamtlichen Tätigkeit drückt sich auch darin aus, dass einer der drei Arbeitsschwerpunkte des Forums eine bessere Einbindung von Ehrenamtlichen in die Hospiz- und Palliativbetreuung ist.

Konzepte, Standards und Curricula

Das Österreichische Bundesinstitut für Gesundheit (GÖG/ÖBIG) entwickelte unter Mitarbeit von ExpertInnen aus dem Vorstand des Dachverbandes Hospiz Österreich (DVHÖ) 2003/2004 das Konzept der Abgestuften Hospiz- und Palliativversorgung für Erwachsene, das 2014 aktualisiert wurde. Für den Bereich der Hospiz- und Palliativversorgung von Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und ihren Familien entstand 2013 ein Konzept, zeitgleich gab der Dachverband Hospiz Österreich die Empfehlungen zur Umsetzung heraus.

2012 wurde von GÖG/ÖBIG das Prozesshandbuch für Hospiz- und Palliativeinrichtungen für Erwachsene herausgegeben, das ebenso in enger Kooperation mit dem Dachverband Hospiz Österreich entstanden war.

Der Dachverband Hospiz Österreich entwickelte Standards für den Einsatz der ehrenamtlichen HospizbegleiterInnen, für die EinsatzkoordinatorInnen und Curricula zur Ausbildung.

Abgestufte Hospiz- und Palliativversorgung für Erwachsene (GÖG/ÖBIG)

Prozesshandbuch Hospiz- und Palliativeinrichtungen (GÖG/ÖBIG)

Standards für ehrenamtlich tätige HospizbegleiterInnen (DVHÖ)

Mindestanforderungen für die Einsatzkoordination (DVHÖ)

Curriculum zur Befähigung ehrenamtlicher HospizbegleiterInnen (DVHÖ)

Curriculum Trauerbegleitung (BAT – Bundesarbeitsgemeinschaft Trauerbegleitung)

Die entsprechenden Dokumente im Bereich Hospiz- und Palliativversorgung von Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und ihren Familien finden Sie Ende 2017 unter www.kinder-hospiz.at

Aktuelle Daten und Zahlen

zur ehrenamtlichen Hospizbegleitung in Österreich finden Sie unter Hospiz- und Palliativecare – Ehrenamtliche Hospizbegleitung in Österreich Ende 2016  und unter Statistik

Ehrenamt im Bereich Hospiz und Palliative Care in Europa

EAPC Taskforce on Volunteering in Hospice and Palliative Care in Europe

EAPC Taskforce on Volunteering in Hospice and Palliative Care in Europe

Unterschreiben auch Sie die EAPC Charta für das Ehrenamt ist Hospiz und Palliative Care!

Bitte beachten Sie auch die Einträge zum Stichwort “Ehrenamt“ im Bereich News. Sie finden Berichte über internationale Symposien, Publikationen u.ä.